Saaltrakt Saaltrakt
Gerichtsflur Quelle: © Amtsgericht Borken

Das heutige Amtsgerichtsgebäude wurde Anfang der 1990er Jahre errichtet. Das Gebäude ist in moderner, funktionaler und zugleich regionstypischer Architektur gehalten. Klare gerade Linien und eine Klinkeroptik werden ergänzt durch akzentuierte farbige Säulen, die die Architektur klassischer Gerichtsgebäude andeuten.

Die Verhandlungssäle sind nicht über das Gebäude verteilt, sondern in einem vorgelagerten, eingeschossigen, großzügig gestalteten Bereich konzentriert, so dass Sie die Verhandlungen leicht finden können.

Die Büroflure wirken durch die auch hier durchgehaltene Optik in dunklen Klinkersteinen zwar etwas lichtarm, die großen Fensterfronten an beiden Stirnseiten der Flure lassen jedoch das „Licht am Ende des Tunnels“ aufleuchten. Ein Sinnbild dafür, dass auch unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihnen im manchmal ungewohnten und daher schwer erschließbaren Dickicht des Rechts - im Rahmen des Zulässigen - weiterhelfen.

 

Nichtraucherschutz

Das Rauchen ist im gesamten Gerichtsgebäude verboten.

 

Schwerbehinderte

Der Eingang des Amtsgerichts ist ebenerdig und alle Räume sind auch mit dem Rollstuhl erreichbar. Behindertentoiletten befinden sich im Erdgeschoss.

Bildergalerie