Göhde Portrait Richterin am Amtsgericht Nadine Göhde
Quelle: H. Gehling

Richterin am Amtsgericht Nadine Göhde (38) hat zum 1. Juni 2019 ihre Planstelle beim Amtsgericht Borken angetreten. Sie ist als Richterin auf Lebenszeit ernannt und nun mit halber Stelle beim Amtsgericht Borken tätig.

Allerdings kennt sie das Borkener Gericht schon aus ihrer Zeit als Richterin auf Probe. Geboren wurde Frau Göhde in Borken, aufgewachsen ist sie in Legden und Münster. In Münster hat sie das Gymnasium besucht. Nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Verlagskauffrau. An der Universität Münster studierte sie danach Rechtswissenschaften. Nach dem zweiten Staatsexamen sammelte sie erste Erfahrungen als Proberichterin beim Landgericht Essen, bevor sie in der bei den Amtsgerichten Borken und Ahaus tätig war.


Frau Göhde ist verheiratet hat zwei Kinder und wohnt in Nottuln. Mit halber Stelle bearbeitet sie nun beim Amtsgericht Borken überwiegend Zivilsachen.